Beeindruckender Besuch im „Hospital del Niño“ am 1. August 2012

Geschrieben von IdaGaraycochea am 26.08.2012

Nachdem mein Mann und ich mit der leitenden Ärztin, Frau Dr. Virginia Garaycochea, einen Besuchstermin im Hospital del Niño vereinbart hatten, kündigte diese uns geheimnisvoll eine Überraschung an.

Diese zeigte sich in der Person von Dr. William Flores, dem inzwischen 85-jährigen Gründer des mikrobiologischen Labors des Hospital del Niño und dessen ehemaliger Leiter. Ausdrücklich dankte er allen Amigos für ihr Engagement, das es dem Krankenhaus nun ermögliche, ein so hoch spezialisiertes Elektronenmikroskop wie das von uns erworbene PRIMO VERT zur gezielten Behandlung von Tuberkulosekrankheiten einzusetzen.

Dr. Flores berichtete eindrucksvoll von den ersten Anfängen der Tuberkulose-Behandlung im Hospital del Niño bis hin zum aktuellen Stand.

Hier meldete sich Dr. Rito Zerpa zu Wort: Als Nachfolger von Dr. Flores gilt er heute national und international als Koryphäe auf dem Gebiet der Immunologie. Gemeinsam mit Kollegen erforschte und entwickelte er vor einigen Jahren die Diagnosemethode MODS, nach der das von den Los Amigos gespendete Elektronenmikroskop von ZEISS arbeitet.

Dra. Lilian Patiño, aktuelle Leiterin des mikrobiologischen Instituts des Hospital del Niño, wies immer wieder darauf hin, wie segensreich das Elektronenmikroskop im täglichen Krankenhausalltag ist: Innerhalb kürzester Zeit können nun Tuberkuloseerreger erkannt, bestimmt und eine zielgenaue Therapie initiiert werden. Dies verringert das Ansteckungsrisiko in den Familien des kranken Kindes und dämmt somit die Krankheit ein.

Dra. Virginia Garaycochea schließlich dankte in ihrer Funktion als Direktorin des Krankenhauses und als langjährige Amiga von uns Amigos auch im Namen der Ärzte, Schwestern und der zahlreichen kleinen Patienten für unseren unermüdlichen Einsatz für das so weit entfernte Hospital del Niño.

Bilder unseres Besuches in Peru sind in unserer Galerie zu sehen.

Ida Garaycochea

Kommentare:

Antwort schreiben



(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)

Bitte geben Sie die Zeichen und Nummern ein.Captcha Code

Hinweis: Ihr Beitrag wird erst nach einer gewissen Zeit freigeschaltet. Sollten Sie nach dem Absenden keine Fehlermeldung erhalten, wurde der Beitrag erfolgreich versandt.